Muskeldystrophie (MD)

Die Muskeldystrophie beim Golden Retriever und Cavalier King Charles Spaniel (MD) ist eine unwillkürliche, progressiv verlaufende Erkrankung, die X-chromosomal rezessiv vererbt wird. Es handelt sich dabei um das Homolog zur Duchenne-Muskeldystrophie beim Menschen. Betroffene Hunde weisen erhöhte Serum-Kreatinkinase-Werte, Muskelatrophie mit Krämpfen, Fibrosen und Kardiomyopathie auf.

Beim Landseer führt die Mutation bei betroffenen Hunden zu schwerem Muskelschwund, was meist eine Einschläferung nach wenigen Monaten zur Folge hat. Die Krankheit wird beim Landseer autosomal-rezessiv vererbt.

Quelle: Laboklin