Züchterseminar – 2015

Rückblick der letzten Jahre
2016201520142013201220112010 20 Jahre NLC

Züchterseminar 2015

Am 22. August 2015 begaben sich die Mitglieder und Vorstände aller fünf Landesgruppen des NLC e.V. auf die Reise in die Lechstedter Obstweinschänke nach Bad Salzdetfurth in Niedersachsen zum alljährlichen Sommerseminar. Auch, um dieses Jahr das 25. Bestehen unseres Vereines zu feiern.

Los ging es am Samstag schon um 10 Uhr mit der Sitzung des Zuchtausschusses. Ab ca. 13 Uhr trudelten dann nach und nach alle anderen Mitglieder ein, da es ab 14 Uhr weitergehen sollte mit einem Fachvortrag der Tierärztin Ute Thierbach zu dem Thema „Dilatative Kardiomyopathie“ (Erkrankung des Herzmuskels) sowie einem Vortrag über „Erste Hilfe am Hund“.

Anita mit Ihrem ersten Landseer-Zuchtrüden

Aber manchmal kommt es anders als man denkt. So hatte unsere Tierärztin auf dem Weg nach Lechstedt unterwegs eine Autopanne und war nicht mehr in der Lage zu kommen. Aber flexibel wie wir alle im NLC sind, wurde einfach spontan umdisponiert. So wurden die für Sonntag vorgesehenen Treffen des Vorstandes sowie des erweiterten Vorstandes einfach auf Samstag gelegt und alle, die damit nichts zu tun hatten ließen es sich bei herrlichem Sommerwetter im gemütlichen Biergarten gut gehen. So wurde innen beratschlagt und sich außen herzlich unterhalten.

Zwischendurch wurde für eine Kaffee- und Kuchenpause unterbrochen, um dann gestärkt die Sitzungen zum Ende zu führen.

Ab 19 Uhr ging es dann über zum gemütlichen Beisammensein mit Abendessen. Bei Pfifferling-Rahmsuppe als Vorspeise und wahlweise Fisch, Putensteak oder Schnitzel als Hauptgericht ließen wir es uns gut gehen. Zum Nachtisch überraschte uns unser neuer komm. 2.Vorsitzender Werner Geese in diesem Jahr mit seinem Freund Hans Gillert, dem dreifachen Weltmeister im Flambieren und Besitzer der Obstweinschänke mit einem herrlichen Nachtisch – Blaubeeren, natürlich flambiert, mit Walnusseis und Sahne. Das war definitiv eine andere Klasse als die übliche rote Grütze…. Ab jetzt bitte nur noch flambiert – von der Vorspeise bis hin zum Dessert!

Noch lange saßen wir danach gemütlich zusammen und schwätzen und lachten. Denn seit letztem Jahr haben Anita und Frank wieder kräftig Witze gesammelt, die sie mit „Händen und Füßen“ vortrugen. Einige von uns waren noch nachts mit den Witzen beschäftigt…..

 

 

 

 

 

Am Sonntagmorgen trafen wir uns dann alle noch einmal zum gemeinsamen Frühstück. Ab10 Uhr fand dann noch unser alljährlicher A-Züchterlehrgang mit Silvia Maas statt, den alle Neuzüchter unseres Vereines besuchen müssen.

 

 

 

 

Für alle anderen ging es dann so langsam in Richtung Heimat.

Vielen Dank an Andrea Schmitt, LG-Hessen
für diese schöne Zusammenfassung und
an Jürgen Kornaker für die Bilder